Home » Gesundheit » Stoffwechsel – So geht der Energiestoffwechsel

Stoffwechsel – So geht der Energiestoffwechsel

Der Stoffwechsel – oder auch Metabolismus genannt – bezeichnet alle chemischen Vorgänge, die in einem Lebewesen stattfinden. Das Wort an sich – Stoff- Wechsel – drückt diesen Prozess eigentlich schon recht klar aus. Ein Lebewesen nimmt bestimmte Stoffe – sei es durch die Nahrung, durch die Luft oder über die Haut – und diese chemischen Stoffe werden im Körper umgewandelt, zum Beispiel zu Energie. Die Stoffe, die bei dieser Umwandlung als Nebenprodukt entstehen oder die nicht verwertet werden, werden wieder abgeführt beziehungsweise ausgeschieden. Der Metabolismus besteht also aus mehreren Teilen – der Aufnahme chemischer Stoffe, deren Transport und Umwandlung im Organismus sowie der Abgabe der Stoffwechselprodukte an die Umwelt.

Baustoffwechsel und Energiestoffwechsel

Grob unterscheiden lässt sich der Stoffwechsel zum einen in den sogenannten Baustoffwechsel sowie in den sogenannten Energiestoffwechsel. Beim Baustoffwechsel werden all die chemischen Stoffe umgewandelt, die für den Erhalt und den Aufbau des Organismus nötig sind. Der Energiestoffwechsel verwertet diejenigen chemischen Stoffe, die zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen, sprich energieverbrauchender Aktivitäten notwendig sind. So gelangen zum Beispiel Vitamine, die durch die Nahrung aufgenommen werden, in den Baustoffwechsel und sind unter anderem beim Aufbau des Gehirns involviert. Andere Stoffe in der Nahrung, wie beispielsweise die Glucose, werden vom Energiestoffwechsel zeitnah in Energie umgewandelt.

Anabol und katabol

Der Stoffwechsel in seiner Gesamtheit, bestehend aus den beiden beschriebenen Teilen, ist ein äußerst komplexer Vorgang. Zudem laufen der Baustoffwechsel und der Energiestoffwechsel gleichzeitig ab. Das heißt zum Beispiel auch, dass sich während des Prozesses des Aufspaltens der Nahrung in die einzelnen chemischen Stoffe, die Bestandteile voneinander trennen und in verschiedene Richtungen kanalisiert werden. Die einen Stoffe führen zu einer katabolen, das heißt aufbauenden Reaktion im Organismus, die anderen werden anabol reaktiv, das heißt sie führen dem Organismus Energie zu. Zusätzlich sind die meisten chemischen Stoffe amphibol. Das bedeutet, dass diese in den einen Schritten der Verwertung im Organismus katabol, in anderen wiederum anabol reagieren.